Garnison Köln

Die Geschichte der Wehrmacht in Köln

Heer

Abbildungen zu den genannten Personen gesucht. Bitte kontaktieren Sie mich.

Schematische Darstellung einer Infanteriedivision

Schematische Darstellung einer Infanterie-Division

Die Ritterkreuzträger der "Dom-Division"

Gebildet am 1. April 1936; Friedensheer am 3. 1. 1939: 

 26. Infanterie-Division ("Dom-Division")   VI. Armeekorps

Wikipedia gibt hier eine umfangreichere Übersicht. Der Quellenbeleg ist jedoch auch hier sehr lückenhaft und muss erst überprüft werden. 

Divisionskommandeur

Gen. Lt. von Förster

Ia

Maj. i. G. von Bentivegni

IIa

Hptm. Köhne

III

Ob. Kr. Ger. Rat Jänz

Divisionsarzt

Oberst-A. Dr. Amon

Divisionsveterinär

Ob. Feld-Net. Dr. Scheffrahn

Divisionsintendant

Int. Rat Dr. Wagner


Infanterieregiment 77                                    

III

Oberst Herbst

I E

Maj. Rohde

II E

Maj. Kohlsdorfer


Infanterieregiment 78

II E

Maj. Nittinger


Artillerieregiment 26

7. (E) und 8. (E)

?


Pionierbataillon 26                         Maj. Dipl.-Ing. Noske

Nachrichtenabteilung 26                                        Maj. Todtenhöfer


Sanitätsabteilung 26                                               Oberst-A. Dr. Amon

San. Staffel

Ob. Feld-A. Dr. Paeß


 wird fortgesetzt...                                                                               

 

Quellen/ Literatur: 

  • Lucas, James: "Die Wehrmacht von 1939 - 1945" Zahlen, Daten, Fakten; Wien 2004.
  • Tessin, Georg: "Formationsgeschichte der Wehrmacht 1933-1939" Stäbe und Truppenteile des   Heeres und der Luftwaffe, Schriften des Bundesarchivs 7, Boppard am Rhein 1959.
  • Generalleutnant a. D. Friedrich Stahl: "Heereseinteilung 1939" Gliederung, Standorte und Kommandeure sämtlicher Einheiten und Dienststellen des Friedensheeres am 3. 1. 1939 und die Kriegsgliederung vom 1. 9. 1939, Dorheim 1953.
  • Sammlung Wehrmachtsarchiv Köln